Strategie

Entschieden vorgehen - einem klaren Ziel entgegen

Change Menu

FAQs zu Strategie

Was ist Strategie?

Die Strategie ist eine in sich schlüssige und konsistente Orientierung zur zielgerichteten Steuerung des Unternehmens. Sie beschreibt den geplanten Weg vom Status-quo zu den gemeinsam festgelegten Zielen der Organisation. Sie ist die wichtigste Orientierung beim Erreichen der Unternehmensziele, insofern sämtliche Entscheidungen anhand strategischer Kriterien getroffen werden müssen.

Die Strategie wird konzeptuell auf den Stärken einer Organisation aufgebaut, schöpft die Chancen der Märkte aus, richtet die Bemühungen aller Mitwirkenden an einer gemeinsamen Stoßrichtung aus und sichert so den Erfolg des Kerngeschäfts.

Wer legt die Strategie fest?

Die Strategie wird in der Regel  vom Vorstand und dem oberen Management festgelegt, von denjenigen, die das Unternehmen verantwortlich steuern - häufig unter Einbeziehung externer Experten. Die Verantwortlichen legen das WAS fest, in der Hierarchie nach unten hin wird zunehmend das WIE definiert.

Wie wichtig ist die Umsetzung der Strategie?

Anhand der Strategie sichern die Verantwortlichen die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens, indem sie bisherige Erfolgsfaktoren zur mittelfristigen Sicherung des zukünftigen Unternehmenserfolgs einsetzen, diese anpassen und punktuell ergänzen. So werden nachhaltig Wettbewerbsvorteile geschaffen und neue Erfolgspotenziale aufgebaut.

Daher ist die gemeinsame Umsetzung der Strategie als Richtlinie für den geplanten Erfolg von entscheidender Bedeutung.

Wie entwickelt man eine gute Strategie?

Indem mittel- und langfristige Ziele auf Basis der Kernkompetenz des Unternehmens und der Chancen am Markt festgelegt und danach Kriterien für die Wege zum Ziel definiert werden. Die Strategie schafft somit für Management und Mitarbeiter einen Entscheidungsrahmen, sie ist der rote Faden in die Zukunft, welcher Sinn und Orientierung vermittelt.

Die Qualität einer Strategie lässt sich am ehesten an ihren Wirkungen erkennen: Ermöglicht sie ein Ausrichten und Bündeln der Kräfte? Schafft sie ein konturiertes Unternehmensprofil am Markt? Verbindet sie operative Anforderungen des Heute mit dem Aufbau der Erfolgspotenziale von Morgen?

Wann oder wie oft muss ich eine Strategie ändern?

Die Zukunft bleibt unvorhersehbar. Eine strategische Ausrichtung schafft daher gerade heute nur eine Annäherung an die Erfordernisse des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfelds. Speziell in dynamischen Branchen mit sprunghaften Entwicklungen ist eine häufigere Anpassung der Strategie erforderlich.

Die Strategie sollte regelmäßig durch Feed-Back-Schleifen im Detail überprüft und aktualisiert werden. Vor allem dann, wenn sich vorausgesetzte Annahmen und Grundlagen als nicht mehr gültig erweisen oder Ziele durch eine neues Vorgehen besser oder mit einem geringeren Aufwand an Ressourcen erreicht werden können.

Wie gewinnen wir Mitarbeiter zum Mitgehen?

Indem die Führungskräfte den Sinn und Zweck der Strategie sowie wichtiger Entscheidungen glaubwürdig vermitteln und die Mitarbeiter selbst für Entscheidungen und Handlungen, die den strategischen Kriterien entsprechen, Anerkennung erhalten.

Häufig wird mehr über das WAS und WIE der Umsetzung gesprochen als über das WARUM und WOZU - und so fehlt Mitarbeitern der wesentliche Antrieb zum Handeln. Zum Mitgehen wird am ehesten bewogen, wer im strategischen Denkprozess frühzeitig und an den passenden Stellen verantwortlich beteiligt wird. Gelingende Umsetzung bedingt frühzeitige Beteiligung.

Was ist nötig für eine gute Umsetzung der Strategie?

1) Eine Kaskade top-down - mit den Führungskräften als Übersetzer und Umsetzer. So wird der Grad der Detaillierung nach unten hin erhöht beziehungsweise mit konkreten Beispielen verdeutlicht. Ziele werden in konkrete Anforderungen an die operativen Einheiten und Teams delegiert.


2) Wesentliche Beteiligte können den Sinn strategischer Entscheidungen nachvollziehen, wenn ihnen eine Mitwirkung an Entscheidungen speziell zum WIE der Umsetzung eingeräumt wird.


3) Die Strategie und ihre Umsetzungserfolge stehen beim Management nachhaltig auf dem "Radar" - und bleiben Teil der Kommunikation mit den Mitarbeitern. Das Thema wird präsent gehalten in Regulär-Meetings, Mitarbeitergesprächen, Zielvereinbarungen, etc.

Worauf muss man aufpassen, damit die Umsetzung der Strategie in der Praxis nicht scheitert?

Mitarbeiter müssen einerseits verstehen, aus welchem Grund das Unternehmen sich für genau diese Strategie entschieden hat und was das für ihre tägliche Arbeit bedeutet. Speziell über tägliche Entscheidungen kann die übergeordnete Strategie als Orientierung für das tägliche Handeln verdeutlicht werden.

Menschliche Wesen stellen immer die Frage nach dem persönlichen Nutzen: "Was ist hier für mich drin?" Das Mitwirken wird für den Einzelnen dadurch erleichtert, dass ein persönlicher Bezug, ein Vorteil oder Nutzen der Strategie für ihn individuell vermittelt werden kann.

Mitarbeiter sollen das big picture in groben Zügen kennen (WOHER; WOHIN) und nachvollziehen können, warum welches konkrete Verhalten von ihnen verlangt wird.